Freitag, 15. Februar 2013

Faschingskostüm

Heute möchte ich noch das Faschingskostüm meiner Tochter virtuell nachreichen. Denn es ist - wie könnte es anders sein - selbst gemacht. Das war nur möglich mit Hilfe meiner Mutter, da ich nicht wirklich nähen kann. Aber die Idee ist von mir.

Meine Tochter wollte als Prinzessin Lillifee zum Fasching gehen.


Ich habe nur das Shirt gekauft. Die Filzblümchen sind aus meinem Bastelbestand. Der Rock und die Puffärmelchen sind aus Dekostoff von Tante Jutta. Schöner glänzender Organza oder so was. Zum Nähen nur bedingt geeignet, wie wir feststellen mussten.


Die Flügel bestehen aus vier einzelnen Teilen. Zuerst habe ich aus Basteldraht das Gestell gebogen und anschließend jedes einzelne Teil mit dem Stoff bezogen. Dann wurde alles zusammen genäht und mit Pailletten bestückt. Die Flügel sind mit Klettband am Rücken befestigt. Das erschien uns praktischer als irgendwelche Bänder.


Der Rock besteht aus zwei Lagen Dekostoff in verschiedenen Farben. Er wird mit Druckknöpfen am Shirt fixiert, da meine Tochter die Angewohnheit hat, alles was auf Höhe ihres Bauches sitzt nach unten zu drücken, das hätte dann nicht mehr so schön ausgesehen.

Von meinen Vorbereitungen mal abgesehen, haben meine Mutti und ich ganze drei Abende zusammen am Kostüm gearbeitet und sie hat die meiste Näharbeit dann immer noch ohne mich gemacht. Ganz schön viel Aufwand! Trotzdem finde ich, dass es sich gelohnt hat. Meine Tochter hat sich gefreut und es hatte auch kein anderes Kind solch ein Kostüm.

Liebe Grüße Doreen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen!