Sonntag, 2. September 2012

Fleißarbeit

Ich habe es endlich geschafft: aus 450 Einzelteilen sind 15 Endlos-Einladungskarten entstanden.


Dazu kommen noch 15 einfache Umschläge, die ich mit Resten vom Designpapier etwas aufgehübscht  habe.


Da die Gestaltung der Karten ziemlich einfach ausfiel, habe ich mich beim Designpapier für kräftige Farben und auffällige Muster entschieden.

Anleitungen für quadratische Endloskarten findet man einige im Netzt. Ich finde diese auf youtube gut.

Wenn man mehrere Endloskarten mit der Post verschicken will (wie z.B. als Einladungskarten), dann ist die quadratische Form aber ungünstig, weil Porto teurer. Ich gestalte die Karten dann lieber im Format 14 cm x 10 cm. Sie passen in einen ganz normalen Umschlag.

Hier seht ihr alle vier "Seiten" der Karte aufgeklappt und durchnummeriert:


Ich hoffe ihr könnt damit etwas anfangen. Wenn ihr euch mal so einen Clip angesehen habt, ist mein Bild vermutlich verständlicher.

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag Abend. Vielleicht habt ihr ja kurz Zeit für einen kleinen Kommentar?

Liebe Grüße Doreen



Kommentare:

  1. Wow, was für eine Arbeit! Deine Karten sehen toll aus und ganz besonders schön finde ich, dass du auch die passenden Umschläge dazu gebastelt hast. Du bekommst jetzt eine 1+ von mir ;-)
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Doreen, eine wunderschöne Arbeit hast Du Dir da gemacht gefällt mir sehr gut. Überhaupt auf die Idee zu kommen die Endloskarte nicht quadratisch zu machen finde ich klasse.

    Mir gefallen auch die kräftigen Farben sehr gut.

    LG
    CookieCake

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen!