Mittwoch, 29. August 2012

Colorieren mit Copics

Ich habe mir ein 5er Set von Copic ciao gekauft, um mal zu testen, ob ich damit besser klar komme, als mit den Aquarellstiften.

Das Set ist extra für Scrapper und Stempler gedacht. Was ich nicht so recht mitbekommen hatte, war, dass diese Farbzusammenstellung offenbar für Winterliche Stempel gedacht war - zumindest sind die Farben gedeckt und ziemlich dunkel und die Beispiele auf der Verpackung sind winterlich bzw. könnten zwei auch für den Herbst gehen. Egal, ich habe sie trotzdem mit meinen vorhandenen Motiven ausprobiert und bin ganz zufrieden.

Ich habe jetzt erstmal meine eigenen Motive (sozusagen als Digistamp) coloriert. Ich drucke meine Motive auf einfache Karteikarte und hatte daher erst Bedenken, dass die Farben verlaufen könnten oder sogar die Tinte verwischt wird. Es ging aber ziemlich gut. Nur den Blender (ist im Set mit drin) kann ich auf den Karteikarten nicht verwenden, dann läuft die Farbe über die Ränder und auch sonst sieht das Motiv dann fleckig aus.

An den Blüten habe ich ersteinmal alle Farben ausprobiert. Leider sind die durchs scannen etwas verfälscht.



Bei der dunkelbraunen Paula hatte ich beim ersten Versuch Streifen. Dann fiel mir ein, mal gelesen zu haben, dass man die Farbe in kleinen Kreisen auftragen soll. Sieht ja schon etwas besser aus, aber vielleicht auch etwas wollig *hihi*.



Hier seht ihr auch endlich einmal eine colorierte Version von meiner abhebenden Paula.




Ich werde die Copic Ciao und auch die Aquarellstifte demnächst mal mit verschiedenen anderen Papieren ausprobieren.

Mit welchen Papieren (möglichst nicht so teuer) habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Egal ob mit Aquarellstiften oder Copics. Sind diese Papiere auch zum Drucken geeignet?

Danke für´s Lesen und Kommentieren. Eure Doreen



1 Kommentar:

  1. Also erstmal: deine Paula ist echt total süß!
    Zu deinem Post: Ich benutze für Aquarell wirklich nur Aquarellpapier oder Canson Illustration, alles andere ist ein Graus. Für Copics geht das Canson Illustration, aber auch Karteikarte funktioniert gut, wenn man nicht allzu oft drübergeht.
    Also dann - ich bin auf weitere Tests und Paulas gespannt :-)
    LG Heike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen!